EuCPSP

Bei EuCPSP handelt es sich um eine Erweiterung des Qualitätssicherungswerkzeuges PAIN OUT, mit dem Fokus auf chronischen, postoperativen Schmerz.

Im Gegensatz zu PAIN OUT oder dem deutschen QUIPS werden Patienten nicht nur innerklinisch befragt, sondern das System ermöglicht auch eine zyklische Nachbefragung von Patienten via E-Mail oder Telefon. Die erhobenen Daten fließen in das PAIN OUT-Benchmarksystem zurück. Das Projekt wird laufend weiterentwickelt und steht derzeit für folgende Sprachen zur Verfügung:

  • englisch
  • deutsch
  • französisch
  • italienisch
  • spanisch
  • rumänisch
  • ukrainisch
  • niederländisch   

Die Schirmherrschaft über das Projekt trägt die „European Society of Anaesthesiology“, mit dem Sitz in Brüssel. Wissenschaftlich geleitet wird EuCPSP durch  Pr. Dominique Fletcher aus dem Pariser Hôpital Raymond-Poincaré.

Informationen zu dem Takwa-Produkt:

Weiterführende Links:

Messen und Kongresse

Retter 2016
Wels (Österreich), 29.09.2016 bis 01.10.2016
Messestand: Thieme DokuFORM

 

hub conference
Berlin, 22.11.2016
 

RETTmobil 2017
Fulda, 10.05.2016 bis 12.05.2016
Messestand: Thieme DokuFORM