Startseite > Produkte > Qualitätssicherung > Benchmarkserver

Benchmarkserver

Funktion und Vorteile

Der Benchmarkserver der Takwa GmbH ist eine modular aufgebaute Webapplikation, die es ermöglicht, Ad-hoc-Benchmarks (Vergleichsmöglichkeiten) für verschiedenartige Projekte und deren Performance Indikatoren zu erstellen und diese im Internet für Vergleiche zugänglich zu machen.

Der Takwa-Benchmarkserver entstand innerhalb der Projekte „Verbesserung der postoperativen Schmerztherapie“ des Universitätsklinikums Jena und „Qualitätsmanagement in der Intensivmedizin“ der Landesärztekammer Thüringen.

Der Server ist mandantenfähig

Der Benchmarkserver genügt Enterprise-Ansprüchen hinsichtlich Sicherheit, Skalierbarkeit und Performance und ist auf die Verarbeitung von Massedaten ausgelegt.

Der Benchmarkserver ist mandantenfähig, d.h mehrere unterschiedliche Projekte (z.B. Intensivmedizin und Schmerztherapie) können auf demselben Serversystem betrieben werden. Jedes Projekt erscheint hierbei als „eigener Server“ mit eigener Benutzer- und Benchmarkgruppenverwaltung. Jedes Projekt/jeder Mandant besitzt eigene „Benchmarkitems“. So können Auswertungen und Vergleichsmöglichkeiten auch individuell gestaltet werden. Daher ist es leicht möglich, weitere Projekte mit unterschiedlichsten Datenbasen und Anforderungen hinsichtlich der Auswertungen („Benchmarkitems“) zu integrieren.

Verwaltung des Benchmarkservers

In der Verwaltung des Servers werden die Zugänge zum Benchmakserver und die so genannten Benchmarkgruppen gepflegt. Es ist möglich, verschiedenste Benchmarks zu bilden. Diese können anonymisiert oder nicht anonymisiert dargestellt werden. Damit kann man aus der Gesamtheit der Teilnehmer einzelne Untergruppen bilden. Diese lassen sich unabhängig von anderen Teilnehmern zusätzlich vergleichen. Je nach Art des Projekts ist es auch möglich, einen Rohdatenauszug vom Benchmarkserver für weitere Auswertungen in SPSS zu exportieren.

Die Benchmarks

Die Teilnehmern können zu einem Projekt zu jeder Zeit die Benchmarks einsehen. Dabei haben die Benutzer neben dem eigentlichen Benchmarking auch die Möglichkeit, mittels  Trendgrafiken einen Überblick über die zeitliche Entwicklung von Werten zu erhalten.

Für die grafische Auswertung eines Projektes können verschiedenste Grafiktypen verwendet werden. Dies reicht von einer einfachen Balkengrafik bis hin zu Box-Whisker-Diagrammen. Diese können mit verschiedenen statistischen Werten angereichert werden. Da der Benchmarkserver als modulares System angelegt ist, sind selbst ausgefallene Kundenwünsche sehr schnell umsetzbar.

Datenaufnahmewerkzeuge

Jede Auswertung ist nur so gut wie die Datengrundlage. Daher bieten wir verschieden Wege der Datenerfassung an. Die Daten können entweder online oder mit einer Client-Software erfasst werden. Zudem kann eine Einbindung von bestehenden Datenbanken vorgenommen werden. Damit bieten wir den gesamten Prozess des Benchmarkings an. Bei Bedarf können wir auf Partnerunternehmen zurückgreifen, die auf die Erstellung von Fragebögen und Umfragen spezialisiert sind.

Messen und Kongresse

Retter 2016
Wels (Österreich), 29.09.2016 bis 01.10.2016
Messestand: Thieme DokuFORM

 

hub conference
Berlin, 22.11.2016
 

RETTmobil 2017
Fulda, 10.05.2016 bis 12.05.2016
Messestand: Thieme DokuFORM